Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

Naturschutzgroßprojekt Baar
Vorstellung der Kartierergebnisse


Datum    13. Oktober 2018
Uhrzeit     10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort    Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises     Großer Sitzungssaal
Am Hoptbühl 2
78048 Villingen-Schwenningen

Veranstalter    Schwarzwald-Baar-Kreis
Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar e. V.

>> Faltblatt / Flyer / Information


Als Grundlage für die Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgroßprojekt Baar wurden diverse Untersuchungen benötigt. Neben einer flächendeckenden Biotopkartierung wurden in ausgewählten Bereichen faunistische Erhebungen durchgeführt. Ergebnisse dieser Kartierungen sollen nun in einer gemeinsamen Veranstaltung des Schwarzwald-Baar-Kreises und dem „Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar e. V.“ (Baarverein) der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Veranstaltung, die von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg gefördert wird, ist am 13. Oktober 2018 geplant und soll von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes stattfinden.

Inhaltlich wird das Förderprogramm „chance.natur – Bundesförderung Naturschutz“ und das Naturschutzgroßprojekt Baar (NGP Baar) vorstellen. Herr Prof. Dr. Röhl von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen wird die Ergebnisse der Biotopkartierung und die floristischen Besonderheiten im Projektgebiet erläutern. Daneben wird es noch weitere Beiträge, zum Beispiel zu den Tag- und Nachtfaltern und den Fledermäusen innerhalb der Fördergebiete, geben.

Das NGP Baar wurde ausgewählt als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet zu werden. Die Auszeichnung wird zu Beginn der Veranstaltung durch einen Vertreter des Umweltministeriums Baden-Württemberg erfolgen.
 



Der Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia) kommt zum Beispiel im Fördergebiet Schwenninger Moos vor. (Foto: NGP Baar)

 



Auf Waldlichtungen, am Waldrand und in lichten Wäldern ist der Gelbringfalter (Lopinga achine) zu Hause. (Foto: Stefan Hafner) 

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de