Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

                                                                                                        Sie finden uns auch bei Wikipedia 

Unsere nächste Veranstaltung    


Samstag | 15.10. | 14:30 bis 18 Uhr | Exkursion und Vesper


Lebensraumgestaltung für das Auerwild
Habitat-Pflege mit fachlichen Begleitaufnahmen (zum Mitmachen)


Dr. Gerrit Müller, Friedenweiler (Anmeldung bis 8. Oktober)
Treffpunkt: Schollach, Gasthaus Bären-Blessinghof, Felsentalstraße 2
Mitfahrt: 14 Uhr ab DS. Gerrit.Mueller@t-online.de/Tel. 07651-4154.



 Außerhalb des Baarvereins möchten wir Sie auf folgende Veranstaltung
 hinweisen :

 Do., 29.09.2016, 19:00 - 20:30 Uhr

 
 
Vichy an der Donau.
Als Frankreich am Ende des Zweiten Weltkriegs in Sigmaringen war.
Eine Lesung mit Jürgen Schütz
 

 

                                   Sigmaringen-Schloss-Hohenzollern_©Juergen_Schuetz


Im September 1944 rückte das kleine Sigmaringen, das bisher von den Schrecken des Krieges verschont geblieben war, von heute auf morgen ins Zentrum der großen Politik. Die Vichy-Regierung mit Staatsoberhaupt Marschall Pétain, Ministerpräsident Laval und einem Teil ihrer Minister an der Spitze richtet sich auf Geheiß Hitlers im Schloss des Fürsten von Hohenzollern und in der darunter liegenden Stadt mit einer Truppe von Milizionären und zweitausend zivilen Franzosen wie in Klein-Frankreich ein. Während die Alliierten sich unerbittlich der Donau nähern und sich der Schraubstock immer enger zusammenzieht, geben sich die Mitglieder der Vichy-Regierung im Schloss ihren internen Reibereien und Eitelkeiten hin, halten die Propaganda aufrecht und träumen von Macht und dem Fortbestand der Regierung. Andere sind in Passivität versunken und versuchen, ihre trübe Vergangenheit wegzuwischen. Aber Sigmaringen ist nur eine Illusion. Der Krieg rückt unaufhaltsam an die Donaustadt heran. Der Untergang des Dritten Reiches steht unmittelbar bevor. Acht Monate nach ihrer Ankunft werden alle diese Franzosen fliehen müssen, um ihre Haut zu retten.
 

 

Pétain und Hitler am 24. Oktober 1940 in Montoire
Bild-Quelle: Wikipedia



In unserer Lesung mit dem Übersetzer des historischen Romans „Sigmaringen“ von Pierre Assouline wird die Geschichte aus der Perspektive von Julius Stein greifbar, dem oberster Butler der Hohenzollernfamilie. Stets nahe am Schauplatz des Geschehens geräuschlos agierend, hört, sieht, erfährt er alles.

Do., 29.09.2016, 19:00 - 20:30 Uhr
Fürstenberg-Gymnasium

Humboldtstr. 1
78166 Donaueschingen

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Das vorgestellte Werk kann an diesem Abend käuflich erworben werden.


Erschien im April
 

 

>> Pressebericht zu dieser Schrift (sk 21-4-2016)


 

Unser Jahresprogramm 2016

 

>> zum Jahresprogramm

 

>> Download Programmflyer (pdf)

 

 

 


 

 

 

 

 

 

An Gedenkorten sammeln sich Menschen,
um dort an meist tragische Ereignisse zu erinnern.
Oft aber vergessen jüngere Menschen,
was den älteren gedenkwürdig erschien.
Oder umgekehrt:
Was die Älteren vergessen wollten, daran
möchten die Jüngeren neu oder anders erinnern.
So werden auf Dauer angelegte Denkmäler
leicht zu „Steinen des Anstoßes“.

Im ersten Band einer vom Donaueschinger
„Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar“ herausgegebenen Buchreihe
erzählen 23 Autoren die Geschichten
von solchen Gedenkorten aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    >> Informationen zum Buch

    >> Presseberichte (Mai 2015)

                   

 

 

 


   >> Download Infoflyer (pdf)

 >> Programm       (Planungsstand: 1. Dezember 2015. Änderungen vorbehalten.)

Die Exkursion ist zwischenzeitlich ausgebucht !


                                                                     

Unsere limitierte Postkartenedition in neuer Auflage und zum Kauf . 


Die Motive sind aus drei sehr seltenen Bände „The Gardeners´Magazine of Botany, Horticulture, Floriculture, and Natural Science“ aus unserer Vereinsbibliothek entnommen, herausgegeben von Thomas Moore und William P. Ayers und 1850 bis 1851 in London erschienen, in denen vor allem damalige Neuzüchtungen durch zahlreiche wunderschöne handkolorierte Lithografien illustriert werden. Für 2.- Euro pro Karte mit gefüttertem Umschlag sind diese Raritäten bei der Buchhandlung Wunderbar in Donaueschingen erhältlich. Der Erlös aus dem Verkauf der Karten kommt der Bibliothek des Vereins zu gute.

>> mehr Information


    

  Orte und Ereignisse der Baar in alten Ansichten

Es ist soweit: eine umfangreiche Sammlung historischer Postkarten liegt nun in einem Webalbum für Besucher bereit. Das Baarvereinsmitglied Willi Hönle stellte hierzu viele ausgewählte Bilder von der Anfangszeit der Postkarten hin zur ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts in einer übersichtlichen Gliederung der Stadt Donaueschingen und seiner Teilorte zusammen.

 Sammlung Willi Hönle (Postkarten Donaueschingen und Teilorte)  

 

               Sammlung Dieter Friedt (Postkarten Hüfingen und Teilorte) 

                   >> Pressebericht (externer Link)

 

Sammlung Edwin Heinrich,  Bräunlingen
(Alte Ansichten von Bräunlingen und seinen Teilorten)


 NEWSLETTER des Baarvereins mit aktuellen Informationen

Gerne nehmen wir Sie in unseren Versand aktueller Vereinsinformationen auf.
Hier werden Sie auch auf bevorstehende Veranstaltungen aufmerksam gemacht.

Schreiben Sie einfach an     Neues@baarverein.de

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de