Categories:

von HUGO SIEFERT

Der Donaueschinger Sacre und zwei Mozart-Jubiläen
Anfang Oktober 1956, also außerhalb der Musiktage, sprach im FürstenbergGymnasium der Meßkircher Komponist und Musiklehrer Ludwig FischerSchwaner2 mit Tonbeispielen über Musik in der Stunde unserer Zeit, die Strömungen der zeitgenössischen Tonkunst analysierend und die „Bedeutung der
Musik für das Menschsein“ hervorhebend.

Tags:

No responses yet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER ANMELDEN