Categories:

von Harald Ketterer

Jahrtausendelang beherrschten Aufgang und Untergang der Sonne den Tagesablauf der Menschen. Wurde der Tag mit positiven Attributen wie Helligkeit, Wärme und Sicherheit verbunden, so verbanden die Erdenbürger die Nacht mit Kälte und Gefahr. Schon immer wurde versucht, die Finsternis zu verdrängen und der Dunkelheit durch Fackeln und Kerzen, Öl- und Gaslampen den Schrecken zu nehmen. Erst durch den aufkommenden Einsatz der Elektrizität Ende des 19. Jahrhunderts konnte die Finsternis endgültig bezwungen werden.

Tags:

No responses yet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.