Categories:

von Thomas Kring

Die Zahl der Weißstörche (Ciconia ciconia) auf der Baar nimmt, wohl für jeden in den letzten Jahren sichtbar, kontinuierlich zu. So gab es Anfang der 1990er Jahre nur ein Brutpaar und bis 2007 in der Regel maximal …

Categories:

von ALEXANDRA GÜNTER und THOMAS KRING

Das NGP Baar startete im Jahr 2013 mit dem Projekt I in die Planungsphase. Seit dem 1. Mai 2018 befindet sich das Projekt II – die Umsetzungsphase – in der Förderung. Der Schwarzwald-Baar-Kreis als …

Categories:

von FRIEDRICH KRETZSCHMAR, HILDEGARD und OTTO KÖRNER

Auf der Baar führt der Schwarzwald-Baar-Kreis ein Naturschutzgroßprojekt zur Stärkung des Biotopverbunds durch. Eine der wichtigen Achsen des Biotopverbunds dort, die Feuchtgebietslebensräume entlang der „Stillen Musel“, wurde in der Planungsphase des Projekts aufgrund …

Categories:

von Hildegard und Otto Körner

Seit Jahrzehnten läuft nun schon der Kiesabbau auf der Baar. Eine für Mensch und Natur attraktive Seenplatte ist seither zwischen der Bahnlinie nach Konstanz und dem Großen Wuhrholz entstanden. Für Mensch und Natur? Dieser Frage …

Categories:

von Jörg Waßmer

„Niemand saß zu Recht im KZ“, stellte der Beirat der „Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ am 12. Dezember 2016 in einer öffentlichen Erklärung fest, „auch Menschen mit dem schwarzen und dem grünen Winkel nicht.“ Der …

Categories:

von HUGO SIEFERT

Was Kunst überhaupt heißt und wie sie verstanden werden kann – darüber lässt sich trefflich streiten. Und besonders Gespräche über im Dritten Reich geschaffene Kunst laufen gelegentlich ab wie vor Gericht, wo sich Kläger und Verteidiger wegen …

Categories:

von Folkhard Cremer

Im Jahre 1931 berichtete der „Donau-Bote“ über die Jahresversammlung der „Gemeinnützigen Bezirksbaugenossenschaft Donaueschingen e. GmbH“ (heute kurz BBG genannt), die Baugenossenschaft gehöre mit ihren seit ihrer Gründung 1919 im nordwestlichen Neubaugebiet der Stadt geschaffenen 37 Häusern mit …

Categories:

von Johannes Werner

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war es vor allem die katholische Kirche, die in den unteren Schichten nach Begabungen suchte, sie förderte und dann in ihre Dienste stellte. Sie bot so denen eine Chance, die sonst …

Categories:

von Hubert Mauz

Neulich bin ich wieder einmal bedächtig um eines meiner Lieblingsgebäude meiner Heimatstadt Donaueschingen geschlichen. Mit ihm verbinden sich wunderbare und kuriose Erinnerungen an Erlebnisse meine Jugendzeit, die nur in Donaueschingen so erlebt werden konnten, denn dieses komplexe …

Categories:

von Franz Waldermann

1316 stiftete die adlige Elisabeth von Bisingen zum Gedächtnis an ihren verstor-benen Ehemann dem Johanniterorden ein Haus in Lenzkirch. Es diente zwanzigJahre lang als Unterkunft für Angehörige des Ordens und für Frauen in Not. Derfolgende Beitrag beleuchtet …

Categories:

von Matthias Wider

Am 16. Januar 819 stellt ein Schreiber namens Hiltiger in „villa, que dicitur leffinga“ eine Urkunde aus, die auf einem unscheinbaren Pergament in einfachem Urkundenlatein eine für die damaligen Verhältnisse unspektakuläre Gütervereinbarung festhält. Obwohl diese Urkunde für …

NEWSLETTER ANMELDEN